Achtung Kaninchenbesitzer - Tierarztpraxis Dr. Baumgart

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aktuelles
Sommerzeit = Madenzeit

Sobald es draußen warm ist, muss man auf Kaninchen besonders acht geben. Dies ist die Zeit, in der es oft zu Fliegenmadenbefall (Myiasis) kommt.
Fleisch- und Schmeißfliegen legen ihre Eier bevorzugt in harn- oder kotverschmiertem Fell ab. Aber auch Verletzungen werden gerne als Ablageplatz genutzt. Nach dem Schlupf kriechen die Maden in das Fell und beginnen dort das Kaninchen anzufressen. Betroffen sind der Genitalbereich, sowie die Mulde oberhalb des Schwänzchens.
Die Eier werden in Paketen abgelegt und die Maden können innerhalb von 4-8 Stunden schlüpfen. Daher sollten diese Bereiche mindestens morgens und abends kontrolliert werden. Falls Eier oder Fellverschmutzungen vorhanden sind, diese mit lauwarmen Wasser ausspülen und den Bereich trocknen. Ebenso sollten ältere, geschwächte oder übergewichtige Tiere kontrolliert werden, da diese sich unter Umständen nicht gegen die Fliegen wehren können.
Weitere Abhilfe können  auch Fliegengitter schaffen, die man zurechtschneiden und am Käfig befestigen kann. Des weiteren sollte in dieser Jahreszeit der Käfig möglichst trocken gehalten werden (feuchte Einstreu durch Harnabsatz, Durchfall).
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unser Praxisteam.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü